TIPP: superreal_punk :Fotografien von Olaf Ballnuss

Wölfi von den Kassierern bei Trampen , Campino beim Grillen Backstage beim Frostschutz-Festival, Chaostage Hannover , Konzertbesucher , besetzte Häuser.Punk in den Achtzigern fühlte sich definitiv anders an als heute oder in den 1990ern.Der Fotograf und Dokumentarfilmer Olaf Ballnuss hat Punk in den 1980ern fotografiert und dabei die Tristesse eingefangen, aber auch auch die Energie einer Szene die in dieser Form nicht mehr existiert.Burkhard von der Band ALI STILETTO gab mir den Tipp mir die Ausstellung in Bochum zu besuchen, die allerdings nur noch bis zum 9.Dezember läuft bzw. lief.Ich liebe solche Zeitdokumente.Und ich denke ich bwerde mir dieses Buch selbst zu Weihnachten schenken.

buchtitelKlappentext:

„Nostalgie ist die Droge des Alters. Für viele war Punk die wichtigste Zeit ihres Lebens. Orientierung, Gemeinschaft – und der Anlass, selbst etwas zu machen statt vorfabrizierten Trends hinterherzulaufen. Die Musik, die aus England rüber schwappte, war prägend für eine ganze Generation.

Olaf Ballnus, der später an der Essener Folkwang Universität der Künste Fotografie studierte und danach in Hamburg als Magazinfotograf und Dokumentarfilmer durchstartete, fährt hier im Kadett C durch die Achtzigerjahre-Republik. Ruhrgebiet, Berlin, besetzte Häuser, Tristesse und legendäre Konzerte.

Wotan Wilke Möhring steuert einen Text über seine Herner Punkzeit bei. Zum Glück traf er später die Modedesignerin Vivienne Westwood, die Erfinderin der Punkmode. Sie riet ihm zur Schauspielerei.“

http://www.olafballnus.de/superreal-punk/

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s