Neuer Song von Yvy Pop mit MONDO SANGUE

https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/43057134_770118893340854_4055359931073691648_n.jpg?_nc_cat=109&_nc_ht=scontent-frt3-1.xx&oh=c0ce1f82eac2ed249e43d315ad42f935&oe=5CD41012

Yvy Pop hat zusammen mit dem Fimmusikproduzenten Christian Bluthardt ein neues Video für deren Projekt Mondo Sangue gemacht. Ich find´s voll cool.Irgendwo zwischen Kraftwerk und Jean Michel Jarre.Retrofuturismus nennt man so etwas wohl.Zu hören und sehen für´s Erste auf deren Facebook Seite.Guckst du auf dieser Seite rechts in der Sidebar.

https://www.facebook.com/mondosangue/

 

Neu bei Heyne Hardcore : Geschichte wird gemacht

Am 4.März erscheint bei Heyne Hardcore ein Buch für dessen Herausgeberschaft Xao Seffcheque von FAMILY FIVE und der Fotograf Argee/Gleim verantwortlich zeichnen. Richard „argee/gleim“ Gleim dokumentierte die frühe Punk / New Wave Szene ab 1979.In der Kunsthalle in Düsseldorf wird es am 20.März eine Buchpräsentation geben.

Weitere Infos gibt es hier

49191219_1964108283697240_882012289178271744_o
Neu bei Heyne Hardcore ab 3.März 2019

Klube hat ein Buch über THE BATES geschrieben !

KLUBE von den BATES hat ein Buch geschrieben !! Geil..Muss ich haben.Ich hab die BATES einige Male getroffen.Auf der Haar bei Soest beim Kalkofenfestival , im alten FZW in Dortmund und nicht zu letzt im alten Schlachthof in Soest als BADTIME FOR BONZO ihr Live Debut im Vorprogramm der Bates hatten.Ich flipp aus !!! Sehr,sehr nette Zeitgenossen waren das !! Und sind sie bestimmt immer noch !! Um so trauriger der Tod von Sänger Zimbl.Ich liebte ihren Poppunk oder Punkpop -wie auch immer man das nennen will was das war .

Klube und the Bates
Klube und the Bates

TIPP: superreal_punk :Fotografien von Olaf Ballnuss

Wölfi von den Kassierern bei Trampen , Campino beim Grillen Backstage beim Frostschutz-Festival, Chaostage Hannover , Konzertbesucher , besetzte Häuser.Punk in den Achtzigern fühlte sich definitiv anders an als heute oder in den 1990ern.Der Fotograf und Dokumentarfilmer Olaf Ballnuss hat Punk in den 1980ern fotografiert und dabei die Tristesse eingefangen, aber auch auch die Energie einer Szene die in dieser Form nicht mehr existiert.Burkhard von der Band ALI STILETTO gab mir den Tipp mir die Ausstellung in Bochum zu besuchen, die allerdings nur noch bis zum 9.Dezember läuft bzw. lief.Ich liebe solche Zeitdokumente.Und ich denke ich bwerde mir dieses Buch selbst zu Weihnachten schenken.

buchtitelKlappentext:

„Nostalgie ist die Droge des Alters. Für viele war Punk die wichtigste Zeit ihres Lebens. Orientierung, Gemeinschaft – und der Anlass, selbst etwas zu machen statt vorfabrizierten Trends hinterherzulaufen. Die Musik, die aus England rüber schwappte, war prägend für eine ganze Generation.

Olaf Ballnus, der später an der Essener Folkwang Universität der Künste Fotografie studierte und danach in Hamburg als Magazinfotograf und Dokumentarfilmer durchstartete, fährt hier im Kadett C durch die Achtzigerjahre-Republik. Ruhrgebiet, Berlin, besetzte Häuser, Tristesse und legendäre Konzerte.

Wotan Wilke Möhring steuert einen Text über seine Herner Punkzeit bei. Zum Glück traf er später die Modedesignerin Vivienne Westwood, die Erfinderin der Punkmode. Sie riet ihm zur Schauspielerei.“

http://www.olafballnus.de/superreal-punk/